Montag, 2. Februar 2015

Review: essence Update der 2 Meter Theke - Augen und Teint -

Juhuuu mich hat mal wieder ein Päckchen von essence erreicht und ich darf einige der neuen Produkte aus der 2 Meter Standart Theke Testen. Heute Fange ich mit Augen*- und Teintprodukten* an, die Nagellacke* und Top Coats* kommen morgen dann in einem Extra Post ;-)

Das ist der gesamt Inhalt meines Pakets
*alle Produkte wurde mit Kosten- und Bedingungslos zur Verfügung gestellt. 

pure skin mousse make-up und sun club 2in1 brozing powder


Das Mousse Make Up habe ich in der Farbe 10 beige zugeschickt bekommen. Es befindet sich im typischen Glas Tigel. Leider gibt es keine Versiegelungsfolie, sondern nur einen kleinen Streifen, der Deckel und Tigel mehr oder weniger zusammenhält. 

Auf dem Finger seht ihr das Ergebnis von einmal kurz rein fassen, also ganz ordentlich. 

Auf dem oberen rechten Bild seht ihr einen unverblendeten Swatch. In dem Moment ahnte ich schon böses, es sieht sehr dunkel aus für meine helle Schneewittchenhaut :( Jetzt kommts aber: neben dem swatch habe ich das Mousse Make-up verblendet... naa? Seht ihr was? Ich nicht und das machte mir wieder Hoffnung. Das pure skin mousse make-up lässt sich wirklich Kinderleicht mit den Fingern verblenden. 


Auf diesem Bild trage ich mehrere Schichten des Make-ups. Ich finde, dass es sich sehr gut meinem hellen Hautton anpasst. Der Auftrag mit den Fingern ist spielend leicht und es fühlt sich gar nicht Maseknhaft und zugekleistert an, sondern eher pudrig leicht, auch nach mehreren Schichten. 

Leider hat es keine all zu große Deckkraft. Pickel, Rötungen oder Unreinheiten zu kaschieren wird eher schwierig. 

Ich habe nach dem Auftragen noch einmal mit meinem Alverde Schneewittchen LE abgepudert und ich muss sagen, dass es wirklich locker 8 Stunden durchgehalten hat und mein Gesicht kein bisschen geglänzt hat. Ich war wirklich baff. 

Fazit: für den Alltag macht dieses Make Up meinen geliebten BB Cremes auf jeden Fall Konkurenz! 

Das zweite Produkt was ihr oben seht ist der 2in1 Bronzer. Ich muss sagen, da ich so helle Haut habe, habe ich mich nie für Bronzer interessiert. 

Verpackt ist er in der klassischen Blush/Bronzer Plastik-Nagel-Killer Verpackung von essence. Ja Nagel-Killer! Die Verpackung geht so schwer auf, dass vor allem Mädels mit langen Nägel so ihre Probleme haben werden.  

Der Unterarm Swatch zeigt von links nach rechts den dunklen Teil solo, den hellen solo und beide gemischt. ( Anmerkung: die Marmorierung ist wirklich wunderschön!)

Und dann habe ich mich einfach mal getraut. Oben auf dem Tragebild habe ich den Highlighter Teil auf den Wangenknochen aufgetragen. Leider ist es im Bild nicht gut einzufangen, aber er schimmert nur ganz dezent und ist sehr Alltagstauglich! Das "Gemisch" aus Bronzer und Highlighter habe ich dann einfach, wie mein Blush aufgetragen und mir gefällt es sehr gut! Es gibt eine natürliche Frische ohne zu farbig zu sein, was ja gerade bei pink schnell mal passiert. 

Für mich ist das 2in1 Bronzing Powder nicht nur schön anzusehen, sondern in dieser hellen Variante auch noch absolut alltagstauglich. Das man mich mal für Bronzer begeistert hätte ich nicht gedacht.. danke essence!

Alles in allem: Kaufempfehlung für beide Produkte!

I <3 Nude Eyeshadows


Kommen wir zu meinen ersten Augenprodukten: zwei Lidschatten aus der neuen i<3 Nude Reihe.7

Sie befinden sich in einer klassischen Mono-Lidschatten Verpackung, die wie beim Bronzer schnell zum Nagelkiller wird. Sie gehen wirklich unheimlich schwer auf! Es sind gebackene Lidschatten, die sich , wenn ich das richtig gesehen habe, nicht nochmal in einem Metallpfännchen befinden. 

Ich habe die Farben 01 Vanilla Sugar und 06 coffee bean zugeschickt bekommen.

Vanilla sugar ist ein sehr schöner matter beige Ton und coffee bean ein dunkles braun mit etwas Schimmer, der aber absolut nicht aufdringlich oder zu viel ist. 

Der Titel I<3 Nude weist auf die Alltagstauglichkeit hin und das sind sie in jeden Fall, egal ob solo oder mit einander Kombiniert. 

Wenn man mit dem Finger den Lidschatten aufnimmt ist die Textur sehr seidig, mit einem Lidschattenpinsel allerdings krümeln und stauben sie beide. 

Beim swatchen sieht man schon, dass Coffee bean wesentlich besser Pigmentiert ist, als Vanilla Sugar. Das Sollte sich auf dem Auge auch bestätigen.



Bei mienem Augen Make Up (AMU) habe ich Vanilla Sugar auf dem ganzen Lid verwendet und Coffee bean in der Lidfalte verblendet. 

(Ich bitte die nicht gezupften Augenbrauen zu ignorieren, meine Kosmetikerin war im Urlaub und nein ich kann das nicht selbst, die dinger sitzen bei mir verdammt fest!)

Bei Vanilla sugar heißt es schichten, schichten und nochmals schichten, sonst sieht man noch weniger als bei mir! Ich trage bestimmt 4 Schichten auf meiner liebsten Lidschatten Base von Rival de Loop Young und die holt eigentlich alles aus jedem Lidschatten raus! Wirklich Schade, denn die Farbe an sich ist perfekt!

Coffee Bean ist da wesentlich einfach Hand zu haben: zweimal durch die Lidfalte, ordentlich verblenden und fertig. Er schimmert etwas, enthält aber keinen groben Schimmer, ein tolles Produkt!

Mit der Lidschatten Base von RdLY halten die beiden problemlos einen ganzen Tag. 

Coffee bean erhält eine uneingeschränkte Kaufempfehlung von mir, beim Kauf von Vanilla Sugar muss man Wissen worauf Frau sich einlässt. 

How to make your brows wow! Make-Up Box


Diese neue Make-Up Box war ebenfalls in meinem Päckchen. How to make your brows wow ist ein all-round kit für tolle Augenbrauen.

Die stabile Papp-Box enthält außer einem Spiegel eine kleine Pinzette zum zupfen, die Qualitativ überraschend hochwertig ist. Zur Anwendung wird sie bei mir nicht kommen, da ich das zupfen immer von meiner Kosmetikerin mache lasse. Meine Augenbrauen sitzen so fest, dass ich keine Chance habe. 

Desweiteren enthält sie drei verschiedene Farben zum "füllen"/nachzeichnen der Augenbrauen und einen Highlighter, den man unter dem Augenbrauenbogen aufträgt. Die Farben sind Matt, nur der Highlighter enthält dezenten Schimmer.

Bei de Farben ist eigentlich für jeden was dabei und die Bezeichnungen sind eindeutig:

love blondes -> helle Augenbrauen
love em' all -> alle Typen
love brunettes -> dunkle Augenbrauen

Zum Auftragen ist ein zweiseitiges Tool enthalten, auf der einen Seite ist ein abgeschrägter pinsel und auf der anderen Seite ein Applikator, wie man ihn auch für Lidschatten kennt. 

Hinter dem Spiegel befindet sich auch noch eine Anleitung, wie man welches Produkt verwendet, super für Anfänger!

Bei dem Pinsel ist Vorsicht geboten! Selbst wenn man nur leicht in eines der Pfännchen geht, stauben sie unwahrscheinlich. Ich selbst habe noch kein Augenbrauen Puder und daher auch keinen Vergleich, aber ich finde das nicht toll :( 

Allerdings ist der Pinsel prima beim nachfahren der Augenbraue und der Applikator super für den Highlighter.  


Für meine schwarzen Augenbrauen passt der dunkelste Ton gerade so, aber es ist ok.

Zur Haltbarkeit kann ich sagen, dass ein 8 Stunden Tag kein Problem ist. 

Von mir gibt es eine eingeschränkte Kaufempfehlung, denn niemand hat Verwendung für alle Farben ;-) Aber Qualitativ eine tole Sache. 


Make me brow gel mascara



Noch ein Augenbrauenprodukt und angeblich sogar ein Dupe zu einer teuren Marke. Den Vergleich kann ich euch leider nicht bieten, denn ich habe bisher keine Augenbrauenprodukte genutzt. 

Und auch sonst kann ich euch nur von den äußeren Werten berichten, denn für mich ist das Gel viel zu hell, allerdings werde ich es meiner Mama schenken und sie wird es für mich testen ;-)

Also es handelt sich hier um eine Gel Mascara für die Augenbrauen in der helleren von zwei verfügbaren Nuancen.


Der Aufbau und die Verpackung sind die einer klassischen Wimpernmascara nur in kleiner. Auch das Bürstchen im inneren ist kleiner.

Was man feststellen kann, ist das nicht zu viel Produkt am Bürstchen hängt und dass es die Augenbrauen gut durchkämmt und in Form bringt. (Ja ich habe es getestet, nein es gibt kein Bild ;-) )

Mehr kann ich euch im Moment dazu leider nicht sagen, der spreche ich auch keine Empfehlung aus. 

Neue Beautytools


Wie sehr wurde darauf bitte hingefiebert? Dank der letztjährigen bloom me up tools Trend Edition von essence, die eingeschlagen ist wie eine Bombe, ging ein Aufschrei durch die Beautywelt, als die ersten Pinsel mit sehr sehr ähnlichem Design ende letzten Jahres in den Theken gesichtet wurden.

Und ja, auch ich bin nicht verschont geblieben, denn den rechten Puder Pinsel habe ich mir schon zugelegt ;-) 

Von ihm bin ich restlos begeistert. Vor allem für Unterwegs ist er perfekt, denn er kann für Puder und Blush verwendet werden und hat eine handliche Größe. ich verwende ihn jeden Tag zum setten meines Concealers mit transparentem Puder.

Da ich ihn selber besitze gibt es eine uneingeschränkte Kaufempfehlung!

Der Giant eyeshadow Applikator war mir dagegen neu. Wir alle kennen ja die klassischen kleinen Lidschattenapplikatoren, nur sieser hier ist wirklich "giant", er ist größer als mein Daumennagel! zum Lidschatten auftragen ist er absolut ungeeignet, viel zu unhandlich. Ich habe auch probiert meine Lidschatten Base damit aufzutragen: keine Chance, einfach zu groß.

Also für den eigentlichen Zweck völlig ungeeignet. wofür ich ihn allerdings super verwenden kann ist zum einarbeiten meines Concealers. 

Zweckentfremdet funktioniert er also ganz gut, aber dafür gibt es keine Kaufempfehlung.



Und hier nochmal mein kompletter Look mit allen neuen Produkten :)

Eure Guti

Kommentare:

  1. Den Puderpinsel habe ich am Wochenende auch in der Essence Theke liegen sehen, hab ihn aber zunächst nicht mitgenommen, da ich erst paar Reviews abwarten wollte :)

    Klingt aber auf jeden Fall schon mal nicht schlecht, was du berichtest :)

    Liebe Grüße

    Ramona
    http://ramonas-beauty-blog.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kann ihn wirklich empfehlen! Auch wenn ich sonst nicht auf meinen Kabuki verzichten möchte, finde ich der Puder Pinsel ist für unterwegs ein perfekter All rounder :)

      Löschen